Könige und ein neuer Kaiser

Einer der Höhepunkte beim Festkommers der Königlich-privilegierten Schützengesellschaft Waldsassen im Harmonieniesaal des ehemaligen Abtschlosses war die Proklamation der neuen Würdenträger des Vereins.

Schützenmeister Alfred Koch dankte zunächst den bisherigen Schützenkönigen Bernhard Prüfer, Christian Koch und Vlad Zakharchenko für ihre Regenschaft in den vergangenen Monaten. Dabei würdigte der Schützenmeister auch die Mitarbeit der scheidenden Schützenliesl Stefanie Dellner. “Ihr seid ein hervorragendes Team gewesen und habt unsere Schützengesellschaft bei allen Anlässen hervorragend vertreten.”

Gemeinsam mit Zweitem Schützenmeister Jürgen Hecht nahm Koch im Anschluss die mit großer Spannung erwartete Proklamation vor. Bei den Bogenschützen, unter deren Reihen zum fünften Male ein König ausgeschossen wurde, errang Robert Gruber mit zehn Ringen den Titel. Neuer Schützenkönig bei den Jungschützen wurde Erik Dobler. Sehr eng war es bei den Luftgewehr- und Luftpistolenschützen. Letztlich entschieden 0,8 Teiler über den Sieg.

Neuer Schützenkönig wurde der Sportleiter und “Schützenkaiser” des Gesellschaft, Christian Koch. Mit einem 110,8-Teiler sicherte er sich hauchdünn den Schützenkönigstitel. Koch wurde damit nach 2011, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Male Schützenkönig. Mit einem 111,6-Teiler folgte Thomas Bomann vor dem Drittplatzierten Peter Plattner. Die neue Schützenliesl der Gesellschaft, Natalie Ries, legte den jeweiligen Königen die Königskette um.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen